In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Anpassungen in der aktuellen Lösungsversion 2.2.0 vor, die mit dem Update vom 05.03.2024 eingespielt wurde.

Berichte

Vor allem in den Berichten haben wir Anpassungen aufgrund von Kundenwünschen vorgenommen. So haben einige Berichte neue Einstellungen erhalten, wie z.B. Ausgabeformat und Druckauswahl, sowie zusätzliche optionale Einstellungsmöglichkeiten.

Die Berichte „WochenMEP“ bzw. „TagesMEP“ bieten ab jetzt die Möglichkeit, die IST-Daten der Vergangenheit auszugeben.

Wir haben die Reiter in den Berichten umbenannt und zusätzlich die Möglichkeit geschaffen, einzelne Berichte als Favoriten zu kennzeichnen, so dass diese dann unter dem neuen gleichnamigen Reiter „Favoriten“ erscheinen. Hinweis: Der Reiter „Favoriten“ wird erst dann angezeigt, wenn Sie mindestens einen Bericht über das Stern-Symbol als Favorit gekennzeichnet haben.

Um bestimmte Berichte schneller finden zu können, haben wir dafür eine Suchfunktion eingebaut.

Ab sofort gibt es einen neuen Bericht „Mitarbeiter-Details“, der alle aktuell gültigen vertraglichen Werte des Mitarbeiters auflistet, sowie den Stand des Urlaubskontos und des Zeitkontos und weitere wichtige Informationen enthält.

Der Bericht „Konfiguration“, der den Kunden nach jeder ersten Schulung durch den Support zur Verfügung gestellt wird, kann jetzt jederzeit auch vom Kunden selbst über die Berichte abgerufen werden. Er enthält alle hinterlegten Berechnungseinstellungen auf jeder Ebene, sowie Benutzer und Benutzerrechte.

Zeit im Blick

Für Kunden mit „Zeit im Blick“ wurde die Anwesenheitsübersicht angepasst. Zusätzlich können jetzt noch Firmennummer und Kostenstellen als Spalten hinzugefügt werden. Außerdem sind die Spalten ab sofort sortierbar. Insbesondere für größere Kunden ist hier direkt sichtbar, welche Mitarbeiter aktuell eingestempelt sind.

Schnittstellen und Partner

Bereits seit längerem sind wir in der Lage, dass der Kunde eigene ausziehbare Felder anlegen kann, die in den Stammdaten unter „Mitarbeiter bearbeiten“ im Reiter „Erweitert“ erscheinen. Diese Felder können jetzt auch über die REST/JSON-Schnittstelle befüllt und oder abgerufen werden.

Den Kunden steht jetzt ein Bericht zur Lohnauswertung für die Software „P&I Loga“ der Partner-Firma aeveo GmbH zur Verfügung.

Ganz neu wurde eine Schnittstelle geschaffen zur Software „HRworks“ der Firma HRworks GmbH. Aktuell ist hier jedoch vorerst nur der Austausch von erfassten Zeiten von MEP24web zu HRworks sowie von Urlaubstagen von HRworks zu MEP24web möglich. Zukünftig folgen ein erweiterter Stammdatenaustausch und der Austausch von Fehlzeiten einschließlich halber Urlaubstage.

Die bestehende Schnittstelle zu Personio wurde erweitert, sodass jetzt auch Großkunden mit mehreren Datenbanken bei MEP24web und einer Datenbank bei Personio ihre Daten vollständig für jede einzelne Datenbank bei MEP24web auswerten können.

Mitarbeiter

Das MailReporting kann jetzt mit einem eigenen Betreff individuell angepasst werden.

Mitarbeiter haben nun über das Mitarbeiterportal die Möglichkeit, einen Freitext mit anonymisiertem Absender als Nachricht an den Planungsverantwortlichen zu schicken. Somit ist es nicht mehr ersichtlich, wer diesen Eintrag erstellt hat. Dies soll Mitarbeitern die Möglichkeit geben, anonym auf Missstände im Unternehmen hinweisen zu können. Orientiert haben wir uns dabei an der Whistleblowing Richtlinie.

Bleiben Sie dran!

Nutzen Sie unseren MEP24-Support für Unklarheiten oder bei Fragen zu MEP24web. Sie erreichen unser Support-Team unter support@mep24software.de.

Verpassen Sie ab sofort keinen Blog-Beitrag mehr – melden Sie sich jetzt hier für unseren Newsletter an.